diavendo
Foto

Kontrolle als Führungsinstrument

Kommunikationsexperte Bernhard Patter macht darauf aufmerksam, dass Kontrolle richtig eingesetzt ein wichtiges Instrument zur Mitarbeiterentwicklung ist. Auf diesem Weg werden Leistungen wahrgenommen und können auch entsprechend anerkannt werden.

Eine aktive Kontrolle fördert die Steigerung des Engagements und die Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter. Als positiver Nebeneffekt sind darüber hinaus Aneignung von Kenntnissen und Fähigkeiten zu nennen. Somit ist die Kontrolle ein effektives Instrument für die Mitarbeiterentwicklung. "Kontrolle an sich ist überhaupt nichts Unanständiges. Das Wort an sich ist leider in diesem Zusammenhang oft negativ belastet. Vielmehr ist es wichtig, darüber aktiv zu reden und zu bedenken, dass Kontrolle ein wichtiges Führungsinstrument ist. Also macht es am Ende des Tages gar keinen Sinn, den Begriff Kontrolle im Berufsalltag umgehen zu wollen", so Bernhard Patter, geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensberatung diavendo.
Bernhard Patter gibt außerdem zu bedenken, dass ein Mitarbeiter auch nur dann gelobt werden kann, wenn die Arbeit durch den Vorgesetzten entsprechend überprüft und bewertet wurde. Für die Mitarbeiter eröffnen sich bei entsprechenden Kontrollen gleichzeitig die Chancen, aus Fehlern zu lernen und schließlich daran zu wachsen. Schwierigkeiten können rechtzeitig erkannt werden. Außerdem helfen Kontrollen bei einer gerechten Leistungsbeurteilung.
Für leitende Angestellte ist eine Übernahme der Gesamtverantwortung grundsätzlich nur dann möglich, wenn kontrolliert wird, ob die Aufgabenziele tatsächlich erreicht werden. Dazu gehören auch das Einhalten der Vorgaben und Regeln sowie der sparsame Einsatz der verwendeten Mittel.
 

Über diavendo

Im Herbst 2008 wurde das Beratungsunternehmen diavendo für Personal- und Unternehmensentwicklung gegründet. Dabei spezialisiert sich diavendo auf die Beratung von Unternehmen aller servicenahen Wirtschaftszweige in den Bereichen Vertrieb, Führung und Kommunikation. Der Schwerpunkt liegt auf Führungskräftetrainings in der Dienstleistungsbranche. Die Leistungen von diavendo umfassen auch die Einführung von einheitlichen Qualitätsstandards durch den Aufbau von Qualitäts-Management-Systemen zur Optimierung von Arbeitsprozessen.
Der ehemalige Vorstand und Mitinhaber der IFH Aktiengesellschaft, Bernhard Patter, holte sich im Januar 2009 Marc Weitzmann sowie im Januar 2011 Steffen Schock als Partner ins Boot. Die drei ausgewiesenen Experten für Vertrieb und Organisation bieten dem Kunden eine persönliche und individuelle Betreuung. Der Firmensitz ist in Hanau bei Frankfurt am Main. Das Team besteht neben den drei Inhabern aus den Trainingspartnern Evelyn Schneider, Wolf-Thomas Karl sowie 15 weiteren Mitarbeitern.

www.diavendo.com


Inhalt teilen | Share this content:

Pressefotos

Bernhard Patter
Bilder in ZIP-Datei

Marc Weitzmann
Bilder in ZIP-Datei

Steffen Schock
Bilder in ZIP-Datei

Wolf-Thomas Karl
Bilder in ZIP-Datei

Zum Seitenanfang